Wenn Sie Ihren Besuch auf dieser Webseite fortsetzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zu statistischen Zwecken, zur Verbesserung von Dienstleistungen und zu Werbezwecken einverstanden. Mehr dazu. Mehr Informationen Schließen

Die Nr. 1 im Skiverleih

Ihr Partner für Skiverleih - An jeder Piste Europas

Informationen und Buchung

0800-332-3333

Montag bis Freitag: 9.00 bis 18.00
(Kostenlose Hotline)

 

Geschäftsbedingungen für den Verleih über das Internet

URLAUBSZIEL

Präambel

Unsere Gesellschaften, die "Compagnie Française des Loueurs de Ski", und die "Compagnie Internationale des Loueurs de Ski", im nachfolgenden CFLS und CILS genannt, gewährleisten den Verleih von Wintersportausrüstung über das Internet, die über Skiverleihgeschäfte ausgegeben wird, die sich im Skiset-Verbund befinden.

CFLS verleiht Wintersportausrüstung an Kunden, die in Frankreich wohnhaft sind und in Frankreich Ski fahren. CILS verleiht Wintersportausrüstung an Kunden, die diese beiden Bedingungen nicht erfüllen (im Ausland wohnhafte und in Frankreich Ski fahrende Kunden; sowohl im Ausland wohnhafte als auch im Ausland Ski fahrende Kunden; in Frankreich wohnhafte aber im Ausland Ski fahrende Kunden).

Die "Compagnie Française des Loueurs" (CFLS) ist eine SA (Aktiengesellschaft) mit einem Kapital von 315.000 Euro, ansässig:

424 Bureaux de la Colline
92210, Saint Cloud - Frankreich
RCS Nanterre B 401 734 892,
Tel: 00 33 1 55393000
E-Mail: skiset,skiset,com
Innereuropäische Mehrwertsteuernummer: FR 58401734892


Die "Compagnie Internationale des Loueurs de Ski" (CILS) ist eine SA (Aktiengesellschaft) mit einem Kapital von 100.000 CHF, ansässig:

Chemin de la Prairie 5 A
1007 LAUSANNE - Schweiz
Tél: 00 41 21 6355443
E-Mail: cils,skiset,com
Nummer des eidgenössischen Registers: CH -550-1045051-8


Die Reservierung von Wintersportausrüstung über unsere Internetseite setzt die Zustimmung zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen voraus, die im Folgenden erläutert werden. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Verleih können Modifikationen unterworfen sein, die gültigen Bedingungen sind die, vom Zeitpunkt der Reservierung an, auf unserer Internetseite fortgeltenden.

Geschäftsbedingungen für den Verleih

Artikel 1: Reservierung der Ausleihe von Wintersportausrüstung

1 - 1: Leihgegenständliches Material

Das gesamte Leihmaterial wird auf unserer Website beschrieben, wobei unsere Kunden entweder eine Materialkategorie (Modell-Auswahl-Angebot) oder ein bestimmtes Modell (Skiset-Auswahl-Angebot) reservieren können, unter Bedingungen, haben Sie alle Messungen, die Größe und Gewicht der Skifahrer, der ein bestimmtes Modell gebucht abgeschlossen. Da das Modell-Auswahl-Angebot auf der Materialauswahl beruht, steht es bis zu 7 Tage vor der Anreise des Kunden zur Reservierung bereit.

Da es jedem Geschäft frei steht, die Modell-Auswahl anzubieten, wird der Kunde mit der "Angabe Skiset-Auswahl-Angebot" auf der Reservierungsseite über die Möglichkeit informiert, ein bestimmtes Modell wählen zu können.

Unsere Verpflichtungen hinsichtlich der Modell-Auswahl?

  • Eine exklusive Auswahl der Skimodelle der aktuellen Saison.
  • Die Sicherheit für den Kunden, mit dem ausgewählten Modell Ski zu laufen.
  • Die Garantie Zufrieden oder Besser: ist das anlässlich der Reservierung ausgewählte Modell bei der Ankunft des Kunden im Geschäft nicht verfügbar, verpflichten wir uns dazu, dem Kunden ein besseres Modell bereitzustellen; ist diese Bereitstellung nicht möglich verpflichten wir uns dazu, dem Kunden zumindest ein gleichwertiges Modell bereitzustellen.

1-2: Mietkosten

Die Mietkosten sind durch die vom Kunden reservierte Materialkategorie, sowie den gewählten Zeitraum der Ausleihe gemäß unseren Tarifen für den Verleih, die im zweiten Abschnitt der Rubrik "Reservierung" auf unserer Internetseite erscheinen, festgelegt. Unsere Preise sind inklusive aller Steuern, in der zu dem Zeitpunkt ihrer Reservierung geltenden Höhe. Unsere Mietkosten liegen unter den öffentlichen, in den Geschäften des Skiset-Verbundes geltenden Tarifen (ohne Bearbeitungsgebühren). Dieses Angebot betrifft nicht die Bearbeitungsgebühren, sowie die Option Bruch-Diebstahl-Garantie.

Vor Ort entstehen keine zusätzlichen Bearbeitungsgebühren.

Die in anderen Währungen als Euro und Schweizer Franken angegebenen Preise sind Richtpreise.

Anmerkung bezüglich des Angebots für kinderreiche Familien

Für Kunden, die in Frankreich leihen und in den Filialen der Teilnahme an diesem Angebot kommerzieller.
Dieses Angebot gilt automatisch für Bestellungen von mindestens fünf Sets in folgender Zusammensetzung:

  • entweder 1 Erwachsener (Mehr als 17 Jahre) und 4 Kinder oder Jugendliche (Unter 17 Jahre), ein freier Posten auf der Grundlage des billigsten Packung (Bearbeitungsgebühr ausgenommen);
  • oder 2 Erwachsene (Mehr als 17 Jahre) und 3 Kinder oder Jugendliche (Unter 17 Jahre), ein freier Posten auf der Grundlage des billigsten Packung (Bearbeitungsgebühr ausgenommen).

Der Rabatt wird im zweiten Schritt der Reservierung berücksichtigt.

Anmerkung zum Gruppenangebot

Auf dieses Angebot kann von der Startseite aus über ein spezielles Menü für Gruppenangebote zugegriffen werden. Das Angebot richtet sich an Gruppen von mindestens 20 Personen.

Für Kunden, die in Frankreich leihen
Sie erhalten einen Rabatt in Höhe von 10 % auf den Normalpreis (Angebotscodes und Partnerangebote ausgenommen) sowie ein Gratis-Set pro 20 bezahlte Sets (basierend auf dem günstigsten Set, Bearbeitungsgebühren ausgenommen). Der Rabatt und das Gratis-Set werden im zweiten Schritt der Reservierung berücksichtigt.

Dieses Angebot ist nicht mit anderen laufenden Sonderangeboten kumulierbar.

Für Kunden, die außerhalb von Frankreich leihen
Sie erhalten einen Rabatt in Höhe von 5 % auf den Normalpreis (Angebotscodes und Partnerangebote ausgenommen) sowie ein Gratis-Set pro 20 bezahlte Sets (basierend auf dem günstigsten Set, Bearbeitungsgebühren ausgenommen). Der Rabatt und das Gratis-Set werden im zweiten Schritt der Reservierung berücksichtigt.

Dieses Angebot ist nicht mit anderen laufenden Sonderangeboten kumulierbar.

Anmerkung bezüglich des Skifit-Angebotes – Eintägige Skifit-Probe

Dieses Schnupperangebot gibt dem Kunden die Gelegenheit, an seinem ersten Leihtag die Skifit-Innenschuhe auszuprobieren. Nach diesem Probetag hat der Kunde die Möglichkeit:

  • die Skifit-Innenschuhe entweder zu behalten und sie am Tag der Materialrückgabe am Ende der auf dem Gutschein angegebenen Leihdauer im Geschäft zu bezahlen (empfohlener Verkaufspreis 79 €),
  • oder die Skifit-Innenschuhe zum Skiset-Geschäft zurückzubringen, wobei die Rückgabe spätestens 24 Stunden nach der Abholung des Materials stattzufinden hat.

Da jedes Skiset-Geschäft die Wahl hat, ob es am Skifit-Angebot teilnehmen möchte oder nicht, wird der Kunde auf der Reservierungsseite über die Möglichkeit, Skifit-Innenschuhe zu bestellen, informiert.

Details zum Angebot„7. Tag gratis“

Das Angebot gilt für Aufenthalte von 6 oder mehr Tagen und berechtigt auf Anfrage im Geschäft zu einem kostenlosen zusätzlichen Miettag für die Ausrüstung.
Der kostenlose 7. Tag muss bei der Abholung der Ausrüstung beantragt werden. Entsprechende Anfragen nach der Abholung sind ungültig.
Das Angebot gilt für die auf www.skiset.com gebuchte und auf dem Gutschein vermerkte Ausrüstung.
Wurde bei der Buchung der Ausrüstung auf www.skiset.com eine Bruch-/Diebstahlversicherung abgeschlossen, so gilt diese auch für den kostenlosen 7. Tag.

1-3: Zahlungsart

1-3-1: Kunden, die außerhalb von Frankreich wohnen und in Frankreich (i) oder außerhalb von Frankreich Skilaufen (ii) und Kunden, die in Frankreich wohnen, aber außerhalb von Frankreich Skilaufen (iii) leihen ihr Material bei CILS und können die Zahlung an CILS ausschließlich per Kartenzahlung tätigen:

Dieser das Material bei CILS leihende Kunde muss CILS bezahlen.

Der Kunde kann seine Zahlung an CILS nach seiner Wahl, entweder mit einer Bankkarte oder über PayPal oder Adyen leisten, wie in folgenden Absätzen a) und b) erwähnt.

A: gesicherte Zahlung mit einer Bankkarte

CILS hat mit der Bank "Banque Cantonale Vaudoise B.C.V." und mit "Telekurs" eine Servicevereinbarung bezüglich des elektronischen Zahlungsverkehrs geschlossen, die "Saferpay" genannt wird.

Diese Vereinbarung gilt der Sicherstellung aller zur Führung eines Bezahldienstes nötigen Funktionen sowie der Gewährleistung der Sicherheit des Bezahlens über das Internet.

"Saferpay" leitet die Sicherheit der Zahlungsvorgänge und verpflichtet sich zum Schutz der Geheimnisse (Entschlüsselungsverfahren) sowie ihrer Nutzung.

Es werden nur die Bankkarten akzeptiert, die im Rahmen der von GIE Cartes Bancaires homologierten internationalen Netze ausgegeben werden.

Die ggf. durch die Zahlung per Bankkarte entstehenden Gebühren (wechselkursgebundene Bankgebühren, Bankprovision für Zahlungsoperationen, die nicht im Ausgabeland der Bankkarte ausgeführt wurden, andere Bankprovisionen, usw.) werden vom Kunden getragen. Diese Gebühren entsprechen den möglichen Gebühren, die ausschließlich vom Bankinstitut des Kunden aufgrund der Verwendung seiner Bankkarte erhoben werden.

Die Genehmigung des Bankkartennetzes macht die vom Kunden auf der Website bestätigte Bestellung wirksam. Bei Verweigerung vonseiten des Bankkartennetzes behält sich unsere Gesellschaft das Recht vor, die Reservierung zu stornieren.

Bei der Zahlungstransaktion wird der Kunde automatisch mit dem Server des Zahlungsbearbeitungszentrums verbunden. Die durch Verschlüsselung geschützten Bankkarten durchgehen nicht die CILS-Systeme und werden demzufolge nicht von ihr gespeichert.

B: gesicherte Zahlung über PayPal oder Adyen

CILS hat mit PayPal und Adyen Servicevereinbarungen geschlossen.

Diese Vereinbarungen gelten der Sicherstellung aller zur Führung eines Bezahldienstes nötigen Funktionen sowie der Gewährleistung der Sicherheit des Bezahlens über das Internet.

PayPal und Adyen leiten die Sicherheit der Zahlungsvorgänge und verpflichten sich zum Schutz der Geheimnisse (Entschlüssellungsverfahren) sowie ihrer Nutzung.

Die ggf. durch die Zahlung über PayPal oder Adyen entstehenden Gebühren (wechselkursgebundene Bankgebühren, Bankprovision für Zahlungsoperationen, die nicht im Ausgabeland der Bankkarte ausgeführt wurden, andere Bankprovisionen, usw.) werden vom Kunden getragen.

1-3-2: Für den in Frankreich wohnhaften und in Frankreich Ski laufenden Kunden

Der in Frankreich wohnhafte und in Frankreich Ski laufende Kunde, der das Material bei CFLS leiht, muss CFLS bezahlen.

Dieser Kunde kann CFLS nach seiner Wahl per Bankkarte, Bankscheck und Ferien-Scheck, über PayPal, wie in den Paragrafen a) bis d) w.u. angegeben bezahlen.

Bei einer Zahlung mit Bank-, Post- oder Ferien-Scheck, gibt der Kunde auf der Rückseite des Schecks die Nummer seiner Reservierung an und legt einen Wohnsitznachweis bei.

A: Sichere Bezahlung per Kreditkarte

CFLS hat mit der Bank "Banque Populaire" eine Servicevereinbarung bezüglich des elektronischen Zahlungsverkehrs geschlossen, die le service Cyberplus Paiement" (der Cyberplus Bezahlservice") genannt wird.

Diese Vereinbarung gilt der Sicherstellung aller zur Führung eines Bezahldienstes nötigen Funktionen sowie der Gewährleistung der Sicherheit des Bezahlens über das Internet.

Die "Banque Populaire" leitet die Sicherheit der Zahlungsvorgänge und verpflichtet sich zum Schutz der Geheimnisse (Entschlüsselungsverfahren) sowie ihrer Nutzung.

Es werden nur in Frankreich oder über das international anerkannte Netzwerk der "GIE Cartes Bancaires" ausgegebene Kreditkarten akzeptiert.

Die Zustimmung des zentralen Kreditkartennetzwerkes macht den Auftrag, den der Kunde auf der Internetseite erteilt hat, gültig. Im Falle einer Ablehnung des zentralen Kreditkartennetzwerkes, behält sich unsere Gesellschaft das Recht vor, die Reservierung zu annullieren.

Beim Bezahlvorgang wird der Kunde automatisch mit dem Server des Zentrums für Zahlungsvorgänge verbunden. Die durch Verschlüsselung geschützten Bankdaten kommen nicht mit den Systemen von CFLS in Kontakt und werden somit von ihnen nicht gespeichert.

B: Bezahlung per Bankscheck

CFLS erlaubt die Bezahlung per Bankscheck (nur in Frankreich einlösbar) oder per Postscheck für jede Reservierung, die mindestens 10 Tage vor dem ersten Tag der Ausleihe getätigt wurde.

Der Scheck muss in Euro ausgestellt sein, zugunsten von:

Commandes Internet CFLS - SKISET
424 Bureaux de la colline
92213 Saint CLOUD cedex
Frankreich

Bei ausbleibendem Scheckeingang 5 Tage vor der Anreise des Kunden, darf die Zahlung des Materialverleihs nur per Bankkarte erfolgen. Bei ausbleibender Zahlung per Kreditkarte wird die Reservierung storniert.

C: Bezahlung per Urlaubsscheck

CFLS erlaubt die Bezahlung per Urlaubsscheck (ANCV) oder per Postscheck für jede Reservierung, die mindestens 10 Tage vor dem ersten Tag der Ausleihe getätigt wurde.

CFLS empfiehlt dem Kunden, einen Urlaubsscheck in gleicher oder geringerer Höhe als der Betrag der Reservierung zu senden und gegebenenfalls durch einen Bank- oder Postscheck zu ergänzen. Sollte der Betrag des Urlaubsschecks den Betrag der Reservierung überschreiten, ist eine Rückerstattung der Differenz durch CFLS nicht möglich.

Bei ausbleibendem Eingang der Ferien-Schecks 5 Tage vor der Anreise des Kunden, darf die Zahlung des Materialverleihs nur per Bankkarte erfolgen. Bei ausbleibender Zahlung per Kreditkarte wird die Reservierung storniert.

D: gesicherte Zahlung über PayPal

CILS hat mit PayPal eine Servicevereinbarung geschlossen.

Diese Vereinbarung gilt der Sicherstellung aller zur Führung eines Bezahldienstes nötigen Funktionen sowie der Gewährleistung der Sicherheit des Bezahlens über das Internet.

PayPal leitet die Sicherheit der Zahlungsvorgänge und verpflichtet sich zum Schutz der Geheimnisse (Entschlüssellungsverfahren) sowie ihrer Nutzung.

Die ggf. durch die Zahlung über PayPal entstehenden Gebühren (wechselkursgebundene Bankgebühren, Bankprovision für Zahlungsoperationen, die nicht im Ausgabeland der Bankkarte ausgeführt wurden, andere Bankprovisionen, usw.) werden vom Kunden getragen.

1-4: Zustandekommen des Vertrages

Die Reservierung ist abgeschlossen und erst mit Zahlungseingang des gesamten Ausleihbetrages bei CFLS oder bei CILS, gemäß den vorgenannten Zahlungsweisen gültig, sowie mit dem Eingang einer elektronischen Nachricht beim Kunden, die die Bestätigung der Ausleihe sowie den "Bon d'Echange" (Einlösebeleg) enthält, der auszudrucken und vom Kunden im ausgewählten Geschäft des Skiset-Verbundes vorzuzeigen ist.

Der Vertragstext wird von Skiset gespeichert und ist auf Anfrage erhältlich.

Artikel 2: Bereitstellung und Rückgabe des verliehenen Materials -
Dauer der Ausleihe

Der Verleih beginnt bei der Inbesitznahme des Materials durch den Kunden im Skiset Geschäft und dauert bis inklusive dem Tag der Rückgabe, gemäß der Dauer, die auf dem "Bon d'Echange" (Einlösebeleg), der vom Kunden ausgedruckt wurde und im ausgewählten Geschäft des Skiset-Verbundes abgegeben wurde, angegebenen ist.

Das Material kann am Vorabend des ersten Ausleihtages ab 17:00 Uhr entgegengenommen und entweder am Ende des letzten Ausleihtages oder am Tag darauf vor 10:00 Uhr abgegeben werden.

Bei Reservierungen, die weniger als 48 Stunden im Voraus getätigt werden, tun die Geschäfte ihr Möglichstes, können die Vorbereitung des Materials aber nicht in allen Fällen garantieren.

Wichtig:
Für alle 14 bis 17 jährigen Jugendlichen wird generell ein Ausweis benötigt.

Jede Materialrückgabe nach 10:00 Uhr am Folgetag des auf dem Bon d'Echange" (Einlösebeleg) vorgesehenen Rückgabetages zieht die Berechnung eines zusätzlichen Ausleihtages durch das betreffende Skiset Geschäft gemäß den dort aushängenden Tarifen nach sich.

Die verliehene Wintersportausrüstung steht mit dem Moment der Inbesitznahme unter der völligen Verantwortung des Kunden. Er verpflichtet sich zu seiner Pflege und dazu, es unter allen Umständen so zu benutzen, dass er sich ihm gegenüber verantwortungsvoll verhält. Die Inbesitznahme des ausgeliehenen Materials steht unter der Verantwortung der die Ausleihe durchführenden Person.

Im Falle einer Verspätung bei der Entgegennahme des gemieteten Materials ist der Kunde dazu angehalten, das betreffende Skiset Geschäft so schnell wie möglich zu informieren. Wir verlangen von dem betreffenden Geschäft, das reservierte Material 24 Stunden zurückzuhalten. Ab diesem Zeitpunkt wird das Material wieder zum Verleih freigegeben, ohne dass dem Kunden eine Entschädigung zusteht.

Es ist unerlässlich, dass das ausgeliehene Material in dem Skiset Geschäft zurückgegeben wird, in dem es abgeholt wurde.

Ein wie auch immer gearteter Schaden bei der Rückgabe des Materials wird dem Kunden durch das betreffende Geschäft in Höhe des vollständigen Verkaufspreises des Neuzustandes dieses Materials zuzüglich der Mietkosten in Rechnung gestellt.

Artikel 3: Verwendung des verliehenen Materials

Das verliehene Material ist einzig zur Verwendung durch den Kunden allein bestimmt, ohne Möglichkeit der Untervermietung oder auch der kostenlosen Weitergabe.

Der Kunde ist selbst verantwortlich für die Benutzung des Materials. Er bestätigt, zur ordnungsgemäßen Verwendung des Materials fähig zu sein und verpflichtet sich, es mit Vorsicht und ohne Gefahr für Dritte gemäß den geltenden Bestimmungen einzusetzen.

Sämtliches zum Verleih angebotenes Material wird als in gutem Zustand angenommen betrachtet und muss in einem solchen zurückgegeben werden. Das Material, das markiert oder nummeriert ist, muss mit denselben Nummern und Markierungen zurückgegeben werden. Jegliche wie auch immer entstandene Schäden, führen, zuzüglich zum Mietpreis, zu einer direkten Erstattung des Wiederherstellungs- oder Wiederbeschaffungswerts im betreffenden Geschäft, maximal aber bis zur Erstattung des Neupreises.

Artikel 4: Verfügbarkeit des zum Verleih angebotenen Materials

CFLS oder CILS nicht für Verspätungen bei der Ausgabe von Material verantwortlich gemacht werden, die durch Umstände entstehen, die nicht in deren Verantwortung liegen, insbesondere für Unfälle, Verspätungen bei der Rückgabe vorheriger Ausleihen, Veränderungen in den Bestimmungen, höhere Gewalt, Streiks, usw.

Unter diesen Umständen wird CFLS oder CILS alles in seiner Macht stehende unternehmen, damit dem Kunden ein qualitativ gleichwertiges oder besseres Material gemäß dem im betreffenden Geschäft verfügbaren Bestand zur Verfügung gestellt wird.

Skiset Express

Der Service SKISET Express ermöglicht die schnelle Abholung von über die Website ausgeliehener Ausrüstung.

Diese Option wird in ausgewählten Geschäften angeboten. Der Kunde kann das Angebot annehmen, indem er vor der Bestätigung seines Einkaufskorbs das entsprechende Kästchen anklickt. Er verpflichtet sich, alle für die Vorbereitung der Leihausrüstung benötigten Informationen bereitzustellen, und zwar die Größen und Schuhgrößen, das Gewicht und den Kopfumfang aller betreffenden Personen. Werden diese Informationen nicht innerhalb der festgelegten Frist bereitgestellt, wird die Option automatisch storniert.

Artikel 5: Diebstahl- und Bruchversicherung

Der Kunde hat bei der Reservierung die Möglichkeit, das ausgeliehene Material gegen Schäden (totale oder teilweise Beschädigung des Skimaterials) oder Diebstahl (vollständig oder teilweise) zu versichern. Die Kosten dieser Versicherung sind abhängig von der vom Kunden reservierten Materialkategorie und der gewählten Leihdauer entsprechend den nachfolgenden Tarifen:

Kategorie des ausgeliehenen Materials Preis der Bruch- und Diebstahlversicherung pro Tag
PREMIUM, EXCELLENCE, TOURING 3 €
PERFORMANCE, EVOLUTION 2.20 €
1st PRICE, ECONOMY, RIDER JUNIOR, NORDIC, SKATING 2 €
KID, MINI KID 1 €
Skischuhe 1 €

Das Vergessen, der Verlust oder der Vertausch des Skimaterials während der gesamten Leihdauer fallen nicht unter die Versicherung.


Verpflichtungen des Kunden im Schadensfall:

  • Im Falle eines Diebstahls des Skimaterials muss der Kunde in dem Geschäft, in dem das Material ausgeliehen wurde, die Bestätigung der Diebstahlsanzeige bei einer zuständigen Behörde (Polizei, Gendarmerie) einreichen.
  • Im Falle einer Beschädigung des Skimaterials muss der Kunde das beschädigte Material in das Geschäft, in dem es ausgeliehen wurde, zurückbringen.

Artikel 6: Stornierungsbedingungen

6-1: Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

424, bureaux de la colline
92213, St Cloud cedex - Frankreich
Tel: 01.55.39.30.00
Fax: 01.55.39.30.10
E-mail: skiset,skiset,com

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungs-mittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

6-2: Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

An 424, bureaux de la colline
92213, St Cloud cedex - Frankreich
Fax: 01.55.39.30.10
E-mail: skiset,skiset,com

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

6-3: Stornierung vor Entgegennahme des Materials und nach Ablauf der Widerrufsfrist Während Folgender Mietzeiträume Während der Schulferien:

Von bis
19.12.15 03.01.16
13.02.16 06.03.16
09.04.16 01.05.16
  • Jede Stornierung bis einschließlich 5 Tage vor Mietbeginn führt zu einer Rückerstattung des Mietpreises und die Diebstahl- & Bruchversicherung, wenn eine abgschlossen wurde, unter Abzug von 3% Stornogebühren.
  • Jede Stornierung zwischen 4 und einschließlich 3 Tagen vor Mietbeginn führt zu einer Rückerstattung des Mietpreises und die Diebstahl- & Bruchversicherung, wenn eine abgschlossen wurde, unter Abzug von 50% Stornogebühren.
  • Ab 3 Tage vor Mietbeginn ist keine Stornierung und keine Rückerstattung mehr möglich.

Außerhalb der Schulferien:

  • Jede Stornierung bis einschließlich 3 Tage vor Mietbeginn führt zu einer Rückerstattung des Mietpreises und die Diebstahl- & Bruchversicherung, wenn eine abgschlossen wurde, unter Abzug von 3% Stornogebühren.
  • Jede Stornierung bis einschließlich 2 Tage vor Mietbeginn führt zu einer Rückerstattung des Mietpreises und die Diebstahl- & Bruchversicherung, wenn eine abgschlossen wurde, unter Abzug von 50% Stornogebühren.
  • Ab 2 Tage vor Mietbeginn ist keine Stornierung und keine Rückerstattung mehr möglich.

6-4: Stornierung nach Materialannahme

Im Falle einer innerhalb des Mietzeitraumes auftretenden Krankheit oder eines Unfalles, bleiben die Mietbedingungen gültig. Einzig das Material der direkt betroffenen Person kann zurückgegeben und somit entsprechend der absolut genutzten Tage berechnet werden (auf Vorweisung eines Arztzeugnisses und der Bestätigung des Geschäfts, dass das geliehene Material zurückgegeben wurde).

In diesem Fall erfolgt die Erstattung (unter Abzug einer Bearbeitungsgebühr von 1 € / 1.4 CHF pro Person inkl. MwSt.) entweder über die zur Bezahlung verwendete Kreditkarte oder per Bankscheck, falls der Kunde seine Rechnung per Bank- oder Urlaubsscheck beglichen hat.


6-5: Stornierung aufgrund von Witterungsbedingungen

Im Falle einer Totalschließung des normalerweise seit dem Tag der Ausleihe des Materials verfügbaren Skigebietes und nur in diesem Fall, werden die betroffenen Miettage unter dem Nachweis einer Erklärung der Liftbetreibergesellschaft erstattet.

Artikel 7: Persönliche Daten

Genaue Informationen entnimmt der Kunde bitte der Rubrik "Rechtliche Hinweise - Persönliche Daten" auf dieser Internetseite.

Artikel 8: Gerichtsbarkeit - Geltendes Recht

Im Falle irgendeines Widerspruchs bezüglich des vorliegenden Vertrages und in Ermangelung einer einvernehmlichen Lösung, wird der Streitfall durch das, gemäß den Regeln des zur Anwendung kommenden Verfahrens, zuständige Gericht entschieden.

Bei Vermietungen über CFLS (Verleih an in Frankreich wohnhafte und in Frankreich skifahrende Kunden) ist das französische Recht für alle Streitfälle das einzig anwendbare und die französischen Gerichte besitzen außerordentliche Zuständigkeit.
Bei Vermietungen über CILS ist das schweizerische Recht für alle Streitfälle das einzig anwendbare und die zuständigen Gerichte für das Skigebiet, in dem das Material ausgegeben wurde, besitzen außerordentliche Zuständigkeit.

Artikel 9: Vereinigte Staaten und Canada

Skiset

Geschäftsbedingungen - 2016 / 2017
Sichere Zahlung
Zahlungsmittel: payment